Ich will was erleben.

August 7th, 2011 at 13:34 -- Posted in Allgemein, Begegnungen | 2 Comments »

Via Daniel Wyss’ Blog kam ich auf die drei super genialen Videos ‘eat’, ‘learn’ und ‘move’. Das sind drei Kurzfilm dreier M√ɬ§nner, die w√ɬ§hrend 44 Tagen 11 L√ɬ§nder bereist haben, 18 Fl√ɬľge machten und 380’000 Meilen zur√ɬľck gelegt haben.

Ich bin einfach nur sprachlos. Ber√ɬľhrt. Und ich m√ɬ∂chte am liebsten dasselbe erleben. Eine Weltreise machen (k√ɬ∂nnen), unbeschwert sein, geniessen, L√ɬ§nder entdecken,√ā¬†Kulturen kennenlernen, wandern, auf den h√ɬ∂chsten Berg, von den andern lernen, auch wenn ich sie sprachlich nicht versteh. Ich m√ɬ∂chte den Mut haben, das zu machen.

Shopping in Berlin

Mai 11th, 2011 at 22:11 -- Posted in Allgemein | 1 Comment »

Am vergangenen Montag stand leider schon der letzte Tag in Berlin vor der T√ɬľr und da die (meisten) L√ɬ§den endlich wieder ge√ɬ∂ffnet haben, gingen wir nat√ɬľrlich noch etwas shoppen :)

Nach dem wir das abwechslungsreiche Fr√ɬľhst√ɬľcksbuffet zum letzten Mal genossen und ausgecheckt haben, liefen wir erneut den Kurf√ɬľrstendamm in Richtung Innenstadt. Leider mussten wir sp√ɬ§ter feststellen, dass der Shop mit den riesen Lego-Steinen und -K√ɬ∂pfen am Montag noch geschlossen hat. Und w√ɬ§hrend unseres Spaziergangs ist mir einmal mehr aufgefallen wie GR√ÉŇďN Berlin doch ist. Einfach traumhaft mit diesen vielen B√ɬ§umen, Parks, Wiesen usw :)

Irgendwann nahmen wir auf jeden Fall dann die U-Bahn, welche uns einmal mehr zum Alexanderplatz brachte, denn da wollten wir mal noch ins Alexa (check) rein. Riesiges Einkaufszentrum und tolle L√ɬ§den :) zero ist ne tolle Marke :-D hach und endlich hab ich wieder ein paar sch√ɬ∂ne violette Oberteile :) Gleich auf der andern Seite vom Alex steht ja noch die Galeria Kaufhof, wo wir schon am Samstag kurz drin waren. Die verkaufen da ganz viele PIP-St√ɬľcke :) Wer (noch) nicht weiss, was PIP ist, sollte auf den Link klicken :) Kitschig, ich weiss, aber mir gef√ɬ§llts einfach total!√ā¬†Hab mir also ein Kissen gekauft :) Momentan w√ɬľrd ich meine Zeit am liebsten nur auf dem neuen Sofa mit dem neuen Kissen verbringen und Buch lesen :-D

Nach dem Alex fuhren wir zum Abschied auch nochmal zum Potsi und chillten eine Runde an der Sonne. Tat DAS gut :) wir spazierten dann von da nochmal in Richtung Brandenburger Tor unter die Linden. Da genoss ich endlich ein Häagen-dazs-Eis und Sandra was von Dunkin donuts :) Wir hatten ja noch sooo viel Zeit sodass wir uns zu Fuss wieder in Richtung Museumsinsel machten und schlussendlich noch einen kurzen Rundgang durchs Nikolaiviertel (check) machen konnten.

Gegen Ende des Tages waren wir eigentlich einfach nur noch m√ɬľde und so setzen wir uns in die Ringbahn und fuhren vom Ost- √ɬľbers S√ɬľdkreuz nach Halensee um von da dann wieder zu Fuss zum Ku-damm Hotel 101 zu spazieren :) Einen letzten Martini auf Eis und mit Zitrone genossen und schon liefen wir in Richtung n√ɬ§chste Busstation. Am Flughafen fanden wir im offenen Bereich nix schlaues zum essen und dachten, vielleicht finden wir nach der Sicherheitskontrolle noch was, doch da war Fehlanzeige. Da gabs dann n√ɬ§mlich nur noch Parfums, Alkohohl und S√ɬľssigkeiten. Mist :) Sandra ist dann im Flugzeug fast verhungert und wollte deshalb das Pastamen√ɬľ von der Karte bestellen, doch als Antwort bekam sie, dass das erst ab 90min Flug m√ɬ∂glich sei. Ooops.

Na, wir leben ja noch und wurden von unseren Freunden herzlich empfangen :)

- Ende der Geschichte -

Ferien auf unbestimmte Zeit

August 19th, 2010 at 20:55 -- Posted in Allgemein, Berufliches | 3 Comments »

Komische Stimmung, komische Gef√ɬľhle. Traurigkeit, Einsamkeit, Verlassensein, Unsicherheit, Kloss-im-Hals-haben, Unklarheit.

Morgen habe ich meinen letzten Arbeitstag in Wallisellen. Heute habe ich schon das gr√ɬ∂bste aufger√ɬ§umt, entsorgt oder nach Hause genommen. F√ɬľr die Arbeitskollegen, denen ich die letzten 2.5Jahre geholfen habe, tut es mir irgendwie leid. Die eine KV-Lehrtochter kam heute vorbei und sagte, sie wollte eigentlich gerne nochmal bei mir vorbei kommen, um zu schauen was ich so arbeite. (Sie war n√ɬ§mlich nur eine knappe Woche statt 3-4 bei uns, gesundheitlich bedingt.) Mein Chef und die andern der IT-Abteilung h√ɬ§tten wohl keine Zeit und ehrlich gesagt wolle sie auch nicht zu denen. #hach Das war… ich weiss au nicht. Es tat gut zu h√ɬ∂ren, dass sie gerne noch genauer wissen wollte, was ich so den Tag arbeite und ich fands auch schade, dass sie sich das bei den andern gar nicht getraut.

Es ist komisch. Am Montag hab ich frei. Am Dienstag muss ich nicht ins B√ɬľro. Am Mittwoch kann ich machen was ich will. Am Donnerstag kann ich ausschlafen. Am Freitag kann ich fr√ɬľh joggen gehn und zwar nicht ins B√ɬľro. Und auch die Woche darauf. Ich hab einfach frei. Ich weiss nicht recht, ob es belastend oder befreiend ist. Wenn ich doch endlich eine Zusage von Est√ɬ©e Lauder bek√ɬ§me. Dann k√ɬ∂nnte ich meine Reise planen und die freie Zeit geniessen. Und was passiert, wenn die Stelle nicht bewilligt wird?

Heute bekam ich einen Anruf von einer neuen Stellenvermittlung. Sie h√ɬ§tten per sofort einen 3monatigen Tempor√ɬ§reinsatz am Flughafen Z√ɬľrich, als IT-Supporterin. Klingt wirklich sehr interessant und abwechslungsreich. Auch mit den Lohnvorstellungen von 5300.- Fr monatlich war er wohl einverstanden. Wenn die Interesse an mir bekunden – sie haben heute meinen CV gekriegt – werde ich mich wohl n√ɬ§chste Woche mal vorstellen k√ɬ∂nnen. Und falls sie mich anstellen m√ɬ∂chten, k√ɬ∂nnte ich keine Ferien nehmen. Will ich das? Diese Frage muss ich mir wohl noch gar nicht stellen.

Achja, nach meinem letzten Arbeitstag morgen, wollte ich f√ɬľr mindestens eine Stunde ins Training. Und dann hatte ich in Z√ɬľrich noch abgemacht, mit ein paar lieben Leuten, die ich aus dem Internet kenne aber teilweise auch schon im reallife ins Herz geschlossen hab. Leider wird das zu 99% abgesagt. Schade. Mal schaun, wie ich dann meinen letzten Arbeitstag feiere.

Das ist dan wohl mal wieder genug f√ɬľr den Moment. Mir gehts momentan nich so gut. Bin grad ziemlich melancholisch… geh dann mal meine Muffins und Kuchen f√ɬľr den morgigen Abschied fertig machen.

gute Nacht

Nächtliche Ruhestörung

August 6th, 2008 at 0:45 -- Posted in Allgemein | 4 Comments »

*gääähn* Hallo miteinander

ach, eigentlich l√ɬ§ge ich jetzt am liebsten schlafend und in s√ɬľssen Tr√ɬ§umen gewogen im Bett, aber ich wurde gest√ɬ∂rt. Ich schlief in aller Ruh, hatte mein Fenster ganz weit offen und wurdes so vom L√ɬ§rm geweckt. Ich kann das Ger√ɬ§usch nicht beschreiben, aber ich stand auf, um heraus zufinden, was da war. Und was seh ich da?

Gegen√ɬľber, auf der anderen Strassenseite steht ein Auto mit Zuger-Kennzeichen und ein Mann versucht seinen wohl nicht mehr gebrauchten K√ɬľhlschrank in ein Migros-Wagen zu hiefen. Er st√ɬ§mmt ihn alleine und mit eigener Kraft. Anscheinend hat es mehrmals nicht funktioniert und jetzt, als ich zusehe, schon. Er f√ɬ§hrt damit √ɬľber die Strasse und entsorgt so wohl gratis seinen K√ɬľhlschrank bei unserer Fust-Filiale. Wir haben ja schon eine Ecke wo immer solcher Abfall landet, aber so ist das wohl nicht gedacht. Wohnt in Zug, spart dort sch√ɬ∂n Steuern, aber macht ne Nachtfahrt nach Z√ɬľrich, um dort gratis und wohl illegal seinen alten K√ɬľhlschrank zu entsorgen. Am Liebsten h√ɬ§tt ich ja was gesagt oder die Stadtpolizei (ist √ɬľbrigens nur zwei, drei H√ɬ§user entfernt) gerufen, aber ich hatte irgendwie Angst. Hatte keine Lust auf Diskussion und hatte ‘Angst’, wie er reagieren w√ɬľrde…

naja… nun bin ich wach. Hoffe, nach dem Toilettenbesuch kann ich wieder schlafen. OH, h√ɬ§tt ich mir vielleicht noch das Kennzeichen notieren sollen? :-/

gute nacht *gähn*

me

Juli 18th, 2008 at 14:13 -- Posted in Allgemein, Fotos | 2 Comments »

Ich vor ca einem Monat in Berlin ;)